BerufsWegBereitung (BWB)

 

ZIEL

 

BWB auf der Sekundarstufe I gewährleistet, dass Jugendliche mit individuell abgestimmten Massnahmen begleitet werden, wenn ihr Einstieg in die Sekundarstufe II gefährdet ist. Finden Jugendliche keine passende Anschlusslösung oder erscheint diese als fraglich, wird die Übergabe ins Case Management der Sekundarstufe II sichergestellt. Damit ist eine Anschlusslösung garantiert.

 

 

 

 

ZWECK

 

BWB Fachpersonen arbeiten an den  Sekundarschulstandorten mit den Klassenteams eng zusammen. Sie erkennen frühzeitig Jugendliche mit Schwierigkeiten bei der Suche nach Anschlussmöglichkeiten in der Berufsbildung bzw. in der Sekundarstufe II.

 

 

 

BWB im 2. und 3. Jahr der Sekundarschule unterstützt rasch und niedrigschwellig bei Schwierigkeiten, um einen Weg aus der obligatorischen Schulzeit in die Berufsbildung zu finden. Die Sekundarstufe II kann die Jugendlichen begleitet aufnehmen.

 

 

 

 

AUFGABE

 

BWB unterstützt Jugendliche mit mehrfachen Schwierigkeiten, welche die berufliche Integration beeinträchtigen.

 

BWB koordiniert mit Blick auf die konkrete Problemlage der Jugendlichen alle beteiligten Institutionen und Personen. Eine Fallführung wird eingerichtet.

 

 

 

 

KONTAKT

 

Standort Arlesheim:            Herr Otto Herrmann                       otto.herrmann@sbl.ch

 

Standort Münchenstein:      Herr Philipp Studer                        ph.studer@sbl.ch